Karin Doderer
Praxisbeispiel 1
http://www.karin-doderer.de/praxisbeispiel.html

© 2018 Karin Doderer
 
 
 

Fallbeispiel Coaching "Neu in der Führungsrolle"

Frau Alpha wird intern zur Teamleiterin befördert. Da sie vorher in dem Team, das sie zukünftig leiten wird, Sachbearbeiterin war, schlägt ihr Chef ihr ein Coaching vor. Frau Alpha ist einverstanden. In einem Gespräch zwischen ihrem Vorgesetzten, Frau Alpha und mir als Coach besprechen wir, aus welchen Gründen der Vorgesetzte ein Coaching für sinnvoll hält und legen die Zielsetzung für das Coaching fest, sowohl aus Sicht von Frau Alpha als auch aus Sicht ihres Vorgesetzten. Es gibt zwei Schwerpunkte: einmal „Akzeptanz schaffen für die neue Rolle als Führungskraft innerhalb des Teams und gegenüber den Teamleiterkollegen“, und zum zweiten Unterstützung geben in den neuen Führungssituationen.

 

In der ersten Sitzung definieren Frau Alpha und ich das Ziel für den Coachingprozess, an dem wir in der Abschlusssitzung den Erfolg messen wollen. In den folgenden Sitzungen bearbeiten wir z. B. das Verhältnis zu einem Kollegen von Frau Alpha, der sich ebenfalls auf die Stelle beworben hatte. In einem Rollentausch mit dem Kollegen erlebt Frau Alpha die Situation aus der Perspektive des Kollegen und entwickelt daraus neue Handlungsimpulse für das anstehende Gespräch und die weitere Gestaltung des Kontaktes zu dem Kollegen.   In der Abschlusssitzung betrachten wir den Coachingprozess aus der Metaperspektive: welche Themen und Inhalte gab es? Welche Rollenanteile von Frau Alpha wurden dabei sichtbar? Wie war unsere Arbeitsbeziehung? Nach fünf Coachingsitzungen verteilt auf ein Jahr, ist aus Sicht von Frau Alpha und ihres Chefs das Ziel erreicht und Frau Alpha in der Führungsposition endgültig angekommen.

                                                         

Zurück zu Coaching             Nächstes Beispiel