Karin Doderer
Praxisbeispiel 1
http://www.karin-doderer.de/praxisbeispiel-01.html

© 2018 Karin Doderer
 
 
 

Fallbeispiel Teamentwicklung "Bei uns läuft es nicht rund"

Das Unternehmen Epsilon GmbH ist ein Produktionsbetrieb, der seit vielen Jahren von der Unternehmerfamilie erfolgreich geführt wird. Mit ca. 120 Mitarbeitern hat die Epsilon GmbH eine flache Hierarchie: es gibt zwei Geschäftsführer und einige Bereichsleiter. Nach Ansicht des geschäftsführenden Gesellschafters bleibt das Unternehmen aber unter seinen Möglichkeiten. Im Vorgespräch mit mir betont der Geschäftsführer, dass es eigentlich keinen Grund zur Klage gäbe, das Unternehmen stehe am Markt gut da. Seinem Gefühl nach ginge noch mehr und er vermutet zwischenmenschliche Verwicklungen. In einem Workshop wollen er und seine Kollegen vom Führungskreis sich Zeit nehmen um ihre Zusammenarbeit zu analysieren und Möglichkeiten zur Verbesserung identifizieren. Am ersten Workshoptag erstellen die Teilnehmer ein Bild ihrer derzeitigen Arbeitssituation. Dabei werden erste Schwierigkeiten deutlich:

 

Nicht alle Bereichsleiter fühlen sich gleichermaßen von der Geschäftsführung ins Boot geholt, es wird zwar miteinander geredet, aber das Gesagte verläuft sich wieder. In der weiteren Analyse zeigt sich, dass nicht für alle klar ist, wer welche Befugnisse hat und wer welche Aufgaben hat. In einem Maßnahmenpaket legen die Teilnehmer fest, dass es zukünftig regelmäßige Jour Fixe geben soll, die als Plattform für Informationsaustausch und Kommunikation miteinander dienen. Zudem erarbeiten die Teilnehmer, welche Aufgaben von der Geschäftsführung wahrgenommen werden und welche Handlungsspielräume die Bereichsleiter haben. Nach zwei Tagen Workshop sind alle gleichermaßen erleichtert und zufrieden. „Gut, dass wir uns mal Zeit für uns genommen haben“ lautet die einhellige Meinung.     

 

                                                                        

Zurück zu Teamentwicklung                Nächstes Beispiel